top of page

Raus aus der Rolle - Authentisches Leben mit CED

Wenn Du mir schon etwas länger folgst, dann findest Du diesen Satz plötzlich öfters in meinen Posts und immer mal wieder in den Podcasts platziert, doch was bedeutet er eigentlich? Bist Du nicht authentisch?

Lass uns da mal drauf schauen.


Kennst Du die Situationen? Du hast Dich mit deinen Freunden verabredet und kurz vor dem Termin geht es Dir schlecht. Du hast Bauchkrämpfe, musst permanent zur Toilette und Du hast das Gefühl, Du möchtest jetzt einfach nur ins Bett. Was machst Du?


Beim ersten Mal sagst Du vielleicht noch: Es geht mir heute nicht gut. Doch wir alle wissen, dass bei einer CED es auch zum 20. mal soweit kommen kann. Oftmals schieben wir andere Gründe vor. Da sei etwas dazwischen gekommen und man müsse da jetzt dringend hin, oder dies und das tun.


Anderes Beispiel. Du stehst morgens auf und es geht Dir so unfassbar schlecht. Dir ist übel, Du hast Durchfall und immer wieder diese Bauchkrämpfe. Was tust Du? Gehst Du zur Arbeit? Wenn Du nicht zur Arbeit gehst, was sagst Du?


In meinem früheren Leben hatte ich immer wichtige Termine und habe meinen mir anvertrauten Menschen in meiner Beratung, die vollste Aufmerksamkeit geschenkt.

Ganz ehrlich, ich bin oft über meine Grenze gegangen. Ich wollte nicht schon wieder krank sein. Also habe ich normal gearbeitet. Ich weiss noch, dass ich während eines schlimmen Schubes 15 Beratungen an einem Tag hatte. Das waren wichtige Termine für die eingeladenen Menschen. 15 Gespräche. Ich sage Dir, das war so falsch.

Ein großer Fehler, den ich heute nicht mehr machen würde.


Seit meinem Darmriss habe ich diese Rolle komplett abgelegt und kann Dir das nur empfehlen auszuprobieren.

Ich gehe radikal ehrlich und offen mit meiner Erkrankung um.

Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich Termine kurzfristig absagen musste. Ich hatte Angst davor, dass alle denken, ich hätte keine Lust auf sie.

Ich habe mich mit allen in Verbindung gesetzt und habe mit ihnen folgendes besprochen:

"Ich werde niemals absagen, wenn es mir gut geht. Ihr könnt immer sicher sein, dass wenn ich absage, es mir wirklich nicht gut geht. Bitte rechnet bei mir immer damit, dass ich absagen könnte." Seitdem das einmal mit allen besprochen wurde, lebt es sich so unfassbar viel besser für alle Beteiligten.

Ausreden zu erfinden, zu lügen, oder so zu tun als sei alles super, erfordert unglaublich viel Energie. Diese Energie könntest Du viel besser in die Aufmerksamkeit für deinen Körper investieren. Alles was Du deinem Körper an Aufmerksamkeit schenkst, bekommst Du als Energie von ihm zurück.


Aber was wenn mein Chef damit nicht umgehen kann und was sollen überhaupt die anderen von mir denken und halten?

Ich kenne auch diese Gedanken sehr gut und ich frage Dich zurück, was wäre denn die Alternative?


Nochmal zur Erinnerung: Es geht immer um Dich und Deinen Körper. Wenn es Deinem Körper nicht gut geht, wie willst Du dann die Leistung von ihm verlangen, die andere von Dir erwarten?


Daher ist meine Mission, Dich dabei zu begleiten aus Deiner Rolle zu gehen, hin in ein authentisches Leben mit Deiner CED.


Gefällt Dir diese Sichtweise? Dann habe ich da am Ende noch etwas für Dich, das noch viel weiter geht. Hole Dir gerne meinen Gratis-Hörkurs: "10 Fehler, die Du mit deiner CED nicht machen solltest"

Ich schenke ihn Dir, wenn Du den Gutscheincode "GRATIS" eingibst.


Solltest Du darüber hinaus Deinen Weg besprechen wollen, dann schreib mir einfach und wir finden eine Möglichkeit.







14 Ansichten0 Kommentare

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page