top of page

Optimiere Deine Gesundheit: Meine Erfahrungen mit der Apple Watch für ein besseres Leben trotz CED

Aktualisiert: 27. Apr.


Interaktive Gesundheitsüberwachung mit einer Smartwatch: Visualisierung von Daten und Körperreaktionen, unterstützt durch Technologie für umfassendes Wohlbefinden.

Meine Reise mit CED und der Apple Watch


Nach meiner Stoma – Rückverlegung bin ich in eine schwere Fatigue gerutscht und jeder, der das schon mal erlebt hat, weiß wie schwer der Kampf mit der Müdigkeit in Verbindung mit Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa eigentlich ist.

Ich habe diesen Kampf aufgenommen, doch ich hatte in meinem ganzen bisherigen Heilungsverlauf bemerkt, wie wichtig es ist, sich Erfolge auch anzeigen zu lassen. So habe ich unter anderem meinen Kampf gegen die Entzündungen anhand meiner Blutwerte aufgenommen. Ich bekam dadurch eine Reaktion auf meine Handlungen und konnte darauf wieder neu reagieren.

Also benötigte ich etwas, was mein Befinden und meine Werte darstellt und da kam ich ziemlich schnell auf die Apple Watch.


Ich möchte Dir gerne die Frage mitgeben, die Du Dir gerne mal stellen darfst:

„Wie möchtest Du etwas auswerten und darauf reagieren, wenn Du es gar nicht erfasst?“


nteraktive Gesundheitsüberwachung mit einer Smartwatch: Visualisierung von Daten und Körperreaktionen, unterstützt durch Technologie für umfassendes Wohlbefinden.

Die Apple Watch im Alltag mit CED


Zunächst hatte ich das 6er-Modell und mittlerweile habe ich die Apple Watch Ultra 2 im Einsatz.

Innerlich möchte ich betonen, setzt mich das Tracken der Gesundheitsdaten nicht unter Druck. Mir ist aber sehr bewusst, dass da jeder Mensch anders drauf reagiert. So empfinden einige es als Druck, immer wieder Gesundheitsdaten von sich zu sammeln. Für mich ist sie ein Werkzeug zur Selbstfürsorge geworden und hilft mir bei der täglichen Krankheitsbewältigung.


Mein großes Ziel ist immer, dass ich mich so gut wie möglich fühle, trotz CED.


Ich orientiere mich im Alltag mit CED und meiner Apple Watch immer an den drei großen Säulen:


  • Stressmanagement

  • Ernährung

  • Schlafmanagement


Diese wichtigen Daten zu diesen Themenfeldern tracke ich mit der Uhr. Welche Apps ich genau nutze, kannst Du unten im Video sehen. Dort nehme ich Dich mit auf mein Handy und die Uhr und stelle Dir alles ausführlich vor.


Ein Läufer in dynamischer Pose mit Smartwatch, die Gesundheitsdaten anzeigt, unterstreicht einen aktiven Lebensstil in der Natur.

Meine Top-Features für Gesundheitsmonitoring


Besonders heraus sticht sicherlich die App „Welltory“, die all meine Werte im Hintergrund auswertet und mich bei einem zu hohen Stresslevel oder bei einem zu schlechten Schlaf warnt.

Wie Du im Video siehst, arbeiten auf meiner Apple Watch mehrere Apps Hand in Hand und helfen mir dabei, meine Lebensqualität mit CED im Alltag zu optimieren und verbessern.


Eine App zeigt mir in Echtzeit meinen Performancewert an und gibt mir sogar ein Zeichen, eine Pause einzulegen, oder einen Spaziergang.


*Interessiert an regelmäßigen Updates, hilfreichen Tipps und exklusiven Angeboten rund um Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa? Abonniere hier noch das Gratis Schublöscher-Magazin.


Verbindung zwischen Gesundheitstracking und Lebensqualität


Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass die Apple Watch für mein Gesundheitsmanagement und mich ein so wertvolles Tool geworden ist, dass ich sie nicht mehr missen möchte. Wir zum Beispiel mal die EKG-Werte mit denen meines Arztes und seinen Geräten verglichen und konnten bei deutlich sehen, wie gut die Apple Watch an die großen Geräte herankommt.


Du kannst sogar über die Health-App ein „Durchfall-Tagebuch“ führen, was Dir dann wieder enorm weiterhelfen kann, wenn Du das nächste Mal von Deinem Arzt gefragt wirst: „Wann hatten Sie zuletzt Durchfall und wie lange?“ Einfach nur auf der Toilette das Wort „Durchfall“ in die Uhr sagen und es wird protokolliert.


Ich erlebe auch immer wieder in meiner Arbeit mit von CED betroffenen Menschen, dass die Smartwatch auch proaktiv zur Schuberkennung eingesetzt werden kann.

So fällt etwa ein immer wieder plötzlicher Energieabfall, in den Daten auf, der sonst vielleicht nur subjektiv wahrgenommen und nicht ernst genug genommen wird.


Auch bei einer Lebensstilanpassung, die gerade bei Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa sehr schwierig sein kann, kann die Smartwatch wirklich hilfreich sein. Denn wo und wie sonst bekommst Du direkt eine Reaktion auf Deine Handlungen und Versuche?


Schlussfolgerungen und persönliche Empfehlungen


Eine Smartwatch und in meinem Fall die Apple Watch ist ein wichtiger Bestandteil meiner gesundheitlichen Autonomie und meine direkte Verbindung zu meinem Körper. Sie hilft mir oft dabei, Symptome wahrzunehmen, darauf gezielt zu reagieren und dann auch die Reaktion auszuwerten.


Fazit: Ich empfehle immer wieder aus tiefster Überzeugung den Einsatz einer Smartwatch. Dabei muss es nicht immer eine Apple Watch sein, es gibt auch andere hervorragende Systeme wie Fitbit, Garmin, oder Samsung etc.

Ein digitales Gesundheitsmanagement zur persönlichen Gesundheitsüberwachung halte ich für ein Muss jedes informierten Patienten.


Schau mal hier im Video, wie das alles in der Praxis wirklich ausschaut und welche systemübergreifenden Apps mir im Alltag wirklich hilfreich sind.



*Die Links zu Amazon sind Affiliatelinks und Du musst nicht mehr zahlen, unterstützt aber durch das Nutzen der Links meine Arbeit und mich.











176 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page