top of page

Kostenübernahme für FFP2 Masken für CED Erkrankte


Ich habe mich mal durch die aktuellen politischen Bestimmungen für die Kostenerstattung der FFP2 Masken gewühlt und all das, was ich gefunden habe, deutet daraufhin, dass wir mit einer CED offenbar nicht von der Kostenreduktion betroffen sind.


Folgendes habe ich gefunden:

🔥Menschen mit CED nicht vorgesehen

🔥Einzelne Apotheker kündigen an, dennoch aus Gründen der Kundenbindung Masken an Immunsuppremierte Patienten auszuhändigen!

🔥Apotheker sorgen sich vor einem Run auf die Apotheken in den nächsten Tagen.


Was ich nun mache und ich Dir empfehlen möchte:

🚀 Ich kaufe weiter meine FFP2 und die Medizinischen Operationsmasken in der Apotheke als Selbstzahler!

🚀 Für 2020 habe ich jede Quittung darüber aufgehoben.

🚀 Diese Belege reiche ich 2021 mit den Steuerunterlagen ein.


Aufgrund meiner Erfahrung in den letzten zwei Jahren, möchte ich dir den letzten Punkt empfehlen. Alle Kosten, die Du nicht übernommen oder erstattet bekommst, solltest du immer einreichen! Ich bin kein Steuerberater, aber möchte Dich inspirieren, deinen oder deine darauf anzusprechen.


Wenn Du einen GdB hast, dann hast Du ja eine Steuerfreipauschale. Wenn Du zum Beispiel einen GdB von 30 hast, dann hast Du eine Pauschale von 310 Euro. Ich habe mit meinem 70er GdB eine Pauschale von 890 Euro. In den letzten beiden Jahren war ich mit meinen Kosten immer über diese 890 Euro und dann ist es so, dass Du alle Ausgaben belegen musst. Das habe ich über meine Steuerberaterin gemacht und es wurde alles bewilligt. Die Pauschalen findest Du hier.


Meine Hoffnung ist die, dass es irgendwann so sein wird, dass in der Apotheke statt Taschentücher, kostenlose Masken zum Einkauf dazugegeben werden. Momentan ist das aber wohl Wunschdenken 😀 Wie klappt es bei dir mit dem Maskenkauf? Geht es zu sehr ins Geld? 😷 Schreibe das gerne mal in die Kommentare.

31 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page